Faszinierendes Entlebuch im Vorwinter

So..... :

Richard Brusa
Schimbrig-Gipfel im Dezember 2015

.....oder so:

Richard Brusa
Schimbrig-Gipfel im Dezember 2017

Das Wander- und Naherholungsgebiet Entlebuch bietet zu jeder Jahreszeit und bei jeder Witterung zahllose Möglich-keiten, um sich sportlich zu betätigen oder die Schönheit und Stille dieser einmaligen Naturlandschaft zu geniessen. Besonders faszinierend ist es im Winter, weil Strassen nicht mehr befahrbar sind und dadurch die "Zivilisation" wohl-tuend weit zurück gedrängt wird. 

 

In den vergangenen Jahren gab es im Vorwinter in mittleren Höhenlagen wie im nahen Entlebuch jeweils zwei Szenarien: Entweder ein früher Wintereinbruch, der die Entlebucher Berge in eine Winterzauberlandschaft verwandelte. Oder trocken und schneefrei bis weit in den Januar, so dass Wandern oder Schneeschuhlaufen angesagt war.

 

Kein oder fast kein Schnee:

Herbstwanderung Schimbrig - Dezember 2015 

Herbstwanderung Strick - Oktober 2016

 

Wenig Schnee:

Schneeschuh-Tour Miesenstock - Dezember 2018

 

Wintereinbruch mit guter Schneedecke:

Skitour Miesenstock - Dezember 2013 

Skitour Schimbrig - Dezember 2017

Skitour Rickhubel - Dezember 2019

Skitour Trogenegg - Dezember 2010 

 

Kein oder fast kein Schnee

Entlebuch geht immer. Dem geneigten Bergsteiger bleibt nichts anderes übrig, als sich an die vorherrschenden Wetter- und Schneeverhältnisse anzupassen. In den vergangenen Jahren waren oft bis weit in den Januar "Herbstwanderungen" ohne Schnee angesagt. So blieb beispielsweise der Dezember 2015 schneefrei bis über den Jahreswechsel hinaus. 

  

 

  

Wenig Schnee

Seit einigen Jahren eröffnen wir die Wintersaison gerne mit einer gemütlichen "Fondue-Tour". Wenn so wenig Schnee liegt, wie im Dezember 2018, steigen wir auf die Schneeschuhe um.

 

 

 

 

  

Wintereinbruch mit guter Schneedecke

Im Vorwinter ist vor allem bei geringer Schneedecke der Untergrund von entscheidender Bedeutung: Sanfte Grashänge oder scharfkantige Felsuntergründe. Die zahlreichen grasigen Entlebucher-Gipfelziele erlauben Skitouren auch bei einer dünnen Schneedecke. Bärenturm, First, Fürstein, Beichle, Haglere, Miesenstock, Schimbrig oder Rickhubel geht, sobald der erste Schnee gefallen ist. Bei den beliebten Schratten-Touren braucht es hingegen eine gute Schneeunterlage auf dem schroff-felsigen Untergrund, um nicht Kopf und Ausrüstung zu riskieren.