Schreckhorn, 4'078 m

08. - 10. August 2012

Das Schreckhorn gehört zu den anspruchsvollsten und ernsthaftesten Viertausendern der Schweizer Alpen.

 

 

08. August 2012: Zustieg zur Schreckhornhütte

Anreise nach Grindelwald - mit der Seilbahn zum Ausgangs-punkt Pfingstegg - obligater Znünihalt auf der Bäregg - langer Hüttenanstieg in einer monumentalen Hochgebirgslandschaft. 

 

 

09. August 2012: Der Gipfeltag

Früher Aufbruch um 01.45 - Aufstieg mit Stirnlampe und Mondlicht bis zum Gaagg - ab hier mit Steigeisen bis zum Fuss der Rampe - ab hier zuerst über die Rampe und dann dem Südwestgrat folgend in langer und sehr exponierter Kletterei zum Gipfel, den wir um 08.30 erreichen.

 

Langer Abstieg bis Bäregg, wo wir uns bei einer sehr angenehmen Gastfreundschaft mit einer weiteren Übernachtung für diesen tollen Gipfelerfolg belohnen.

 

 

 

 

10. August 2012: Die Umgebung

Nach einem stimmungsvollen Abend und einer erholsamen Nacht lernen wir die dramatische jüngere Geschichte des Unteren Grindelwaldgletschers kennen.

  • Das gemütliche Berghaus Bäregg mit dem jungen und gastfreundlichen Team.
  • Der Felssturz Schlossplatte ab 2006.
  • Die Geschichte des Grindelwalder Marmorbruchs und das gleichnamige gemütliche Berggasthaus.